Camille Claudel Haus

Ein Zuhause für psychisch kranke Menschen

Die Finanzierung erfolgt über den Tagessatz, der in der Regel im Rahmen der Eingliederungshilfe vom Landschaftsverband Rheinland (LVR)  nach § 53, 54 ff.  des SGB XII nach Antrag auf Kostenübernahme übernommen wird. Die Übernahme der Kosten durch den LVR ist einkommensabhängig.

Der Einzugsbereich des Wohnheimes ist in erster Linie der gesamte Rhein-Erft-Kreis. Da es sich um ein Langzeitwohnheim handelt, ist der Aufenthalt im Camille Claudel Haus zeitlich nicht begrenzt.

Unser Team

Das Team des Camille Claudel Hauses ist für Sie da. Die Betreuung erfolgt im Wechselschichtdienst und im Fall der Fälle hilft Ihnen unsere Nachtbereitschaft.

  • 4 Sozial- oder Diplompädagogen/Innen bzw. Sozialarbeitern/Innen
  • 2 Pflegefachkräfte
  • 2 Hauswirtschafterinnen, die Ihnen jeweils halbtags zur Seite stehen
  • 1 Ergotherapeut für die tagesstrukturierenden Angebote im Bereich der Ergotherapie
  • 1 Reinigungskraft für die Personal- und Therapieräume
  • 1 Wohnheimleiterin
  • 1 Verwaltungsfachkraft
Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die Aufgabe des interdisziplinären Teams ist die Umsetzung der gemeinsam erarbeiteten Ziele und das Finden von Lösungen bei immer neuen Aufgaben. Ein fachlicher, formeller und organisatorischer Austausch erfolgt in den wöchentlichen Teambesprechungen. Die einzelnen Fachgebiete und Berufsgruppen arbeiten in enger Kooperation.

Fortbildungen für die Teammitglieder sind gefordert und erwünscht. Supervision für alle Teammitglieder findet regelmäßig statt.

Geschichte

Das Wohnheim wurde nach der französischen Bildhauerin Camille Claudel benannt, die von 1864 bis 1943 lebte und eine Schülerin von Auguste Rodin war, später jedoch durch ihre eigenen, sehr ausdrucksstarken Werke bekannt wurde. Die letzten 30 Jahre ihres Lebens verbrachte sie in einer Klinik, damals noch "Irrenanstalt" genannt. In zahlreichen Briefen an ihre Verwandten machte sie immer wieder deutlich, wie sehr sie sich ein Zuhause wünschte, in dem sie sich hätte geborgen fühlen können.

Der Name unseres Wohnheimes wurde in dem Wunsch gewählt, psychisch kranken Menschen ein ebensolches Zuhause zu ermöglichen.

Die APK Soziale Dienste GmbH ist Träger der Einrichtung; sie ist Mitglied im Gesamtverband "Der Paritätische". Das Wohnheim "Camille Claudel Haus"” wurde am 01.07.1994 eröffnet.

Lage

Das Wohnheim liegt im Ortsteil Hürth-Hermülheim, einem gemischten Wohngebiet. In der Nähe, gut zu Fuß erreichbar, befinden sich Einzelhandelsgeschäfte und ein großes Einkaufszentrum, außerdem Arztpraxen aller Fachbereiche.

Nur ca. 50 m entfernt liegt das Sozialpsychiatrische Zentrum Hürth (SPZ), in dem zusätzliche Angebote in Anspruch genommen werden können. Ca. 2 km entfernt befindet sich die Werkstatt für Integration und Rehabilitation gGmbH (WIR), in der berufliche Trainingsmaßnahmen in verschiedenen Arbeitsbereichen angeboten werden. Der Integrationsfachdienst (IFD) zur Vermittlung geeigneter Arbeitsmaßnahmen ist ebenfalls in unmittelbarer Nähe.

Bushaltestelle und Bahnhof der KVB sind in 10-15 Minuten Fußweg zu erreichen; 30 Minuten Fahrtzeit bis Köln Hauptbahnhof bzw. 40 Minuten bis Bonn Hauptbahnhof.


Ihre Ansprechpartner

Gerne informieren wir Sie über das Camille Claudel Haus

Ute Tielke

Michael Kullmann