Aufnahme

Aufnahme ins Camille Claudel Haus

Bewerben können sich erwachsene Menschen ab 18 Jahren, die durch eine psychische Krankheit nicht nur vorübergehend wesentlich behindert oder aufgrund der psychischen Krankheit von Behinderung bedroht sind und deren Hilfebedarf eine besondere Betreuung erforderlich macht.

Aufnahmeverfahren

Wesentliche Voraussetzung für die Aufnahme ist der persönlicher Wunsch des/der Bewerbers*in, in das Camille Claudel Haus aufgenommen zu werden. Erforderlich ist die Bereitschaft, unter Anleitung alltagspraktische Fähigkeiten zu erlernen bzw. wiederzuerlangen und mit der notwendigen Regelmäßigkeit auszuüben, die für die Selbstversorgung im Haus und die Pflege der eigenen Person notwendig sind.

Das Aufnahmeverfahren beinhaltet zunächst ein persönliches Vorstellungsgespräch, das zur Aufnahme in die Warteliste erforderlich ist sowie unser Angebot eines oder mehrerer „Probetage“ für den/die Bewerber*in.

Liegen Hinderungsgründe vor, die dieses Verfahren zunächst nicht möglich machen, können wir Sie auch auf der Basis einer formlosen schriftlichen Bewerbung in die Vormerkliste aufnehmen. In diesem besonderen Fall holen wir das Vorstellungsgespräch nach, sobald es wieder möglich ist.

Aufnahmewunsch

Sofern Sie in unsere Wohnform aufgenommen werden möchten, müssen Sie folgende Schritte beachten:

  • Schriftliche Anmeldung von dem/der Bewerber*in persönlich und ggf. vom gesetzlichen Betreuer
  • Vorlage der Kostenzusage vom Landschaftsverband
  • Nachweis eines erfolgten Gesamtplanverfahrens
  • Aufnahme in die Warteliste bei Vorliegen der zuvor genannten Voraussetzungen

Der/die Bewerber*in wird informiert, sobald ein Platz frei ist bzw. in nächster Zukunft frei wird.


Ihre Ansprechpartner*innen

Gerne informieren wir Sie über das Camille Claudel Haus

Ute Tielke

Michael Kullmann


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz